Opern- und Konzertsänger (Bassbariton)

Der in Ilmenau geborene Bassbariton Peter Fabig ist aktuell festes Ensemblemitglied am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz, wo er im Oktober 2022 sein Haus- und Rollendebüt als Sarastro in Mozarts Zauberflöte geben wird. Die letzten beiden Spielzeiten war er Mitglied im Oberöstereichischen Opernstudio am Landestheater Linz. Als Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg sang er vergangenen Sommer die Partie des Kazal in Semtanas Die Verkaufte Braut.

Aktuelles

W. A. Mozart

DIE ZAUBERFLÖTE

 

Musikalische Leitung: Ewa Strusinska

Inszenierung: Barbara Schöne

Ausstattung: Jeannine Cleemen

 

Partie: Sarastro

 

Premiere: 08.10.2022 um 19:30 Uhr, Haus Görlitz, Großer Saal

Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

 

Weitere Termine

Bedřich Smetana

DIE VERKAUFTE BRAUT

Partie: Kezal

 

Musikalische Leitung: Hansjörg Schellenberger

Inszenierung: Frank Matthus

Ausstattung: Karel Spanhak

 

Premiere: 30.07.2022 um 19:30

Kammeroper Schloss Rheinsberg, Heckentheater

 

Termine und Tickets

 

„Die große Entdeckung des Abends war der Bass Peter Fabig in der Rolle des Heiratsvermittlers Kezal. Sehr präsente Bassstimme, unglaublich komisches Potenzial. Der wird sicherlich Karriere machen.“

RBB Inforadio, Claus Fischer, 31.07.2022

 

 

"Treffsicher sind die komischen Figuren geraten. Den Heiratsvermittler spielt Peter Fabig, der seinen kraftvollen Bass beweglich zu führen weiß."

 

Märkische allgemeine Zeitung, 31.07.2022

 

 

Foto (c) Uwe Hauth
Foto (c) Uwe Hauth
Landestheater Linz, Foto (c) Reinhard Winkler
Landestheater Linz, Foto (c) Reinhard Winkler

UNTER DEM GLETSCHER

Oper von Michael Obst

Text von Hermann Schneider nach dem Roman Am Gletscher (Kristnihald undir Jökli) von Halldór Laxness

 

Musikalische Leitung: Ingmar Beck

Inszenierung: Hermann Schneider

Ausstattung: Falko Herold

Dramaturgie: Katharina John

 

Partie: Saknussem II

 

Uraufführung 21.05.2022
Spielstätte Großer Saal Musiktheater
Dauer 03 Std. 00 min.

 

Weitere Termine und Tickets

KAIN UND ABEL ODER DER ERSTE MORD

Ein musiktheatraler Doppelabend

Produktion des Oberösterreichischen Opernstudios in Kooperation mit dem Institut für Alte Musik der Anton Bruckner Privatuniversität

CAINO ET ABEL

Oratorium von Bernardo Pasquini | Text von Giovanni Filippo Apolloni

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

THE BROTHERS (DIE BRÜDER)

Oper von George Antheil | Text vom Komponisten

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 
Premiere 24.04.2022
Spielstätte BlackBox Musiktheater
Dauer 02 Std. 20 min.

 

Partien:

Satan/Gott (CAINO ET ABEL)

Ron (THE BROTHERS)

 

Musikalische Leitung: Anne Marie Dragosits/Claudio Novati

Inszenierung: Gregor Horres

Bühne: Elisabeth Pedross

Kostüme: Yvonne Forster

Dramaturgie: Christopf Blitt


Der Graf von Monte Christo

Musical von Frank Wildhorn

Inszenierung: Stefan Haufe

Ausstattung: Thilo Staudte

Musikalische Leitung: José Luis Gutiérrez Hernandez

Partie: Abbé Faria

 

Mittelsächsischs Theater

Wiederaufnahme-Premiere: 12.02.2022, 19:30 Uhr, Theater Döbeln

 

Alle Termine

 

(c) Semperoper Dresden
(c) Semperoper Dresden

 

Semperoper Dresden - Junge Szene

Der Dieb, der singt

Klassenzimmeroper der Semperoper Education

 

Regie: Julia Berger-Malthet

Ausstattung: Katharina Quandt

Dramaturgie: Bianca Heitzer

Idee und Text: Christine Hübner

Theaterpädagogik: Jan-Bart De Clercq

 

Fabrizio - der Dieb: Peter Fabig

Dupin - der Pianist: Sebastian Ludwig

 

Auf der Homepage der Semperoper Dresden

 

Figaros Hochzeit

Opera Buffa in 4 Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Musikalische Leitung: Michael Millard

Inszenierung/Ausstattung: Eric Biegel

Partie: Figaro

 

Premiere: 08.08.2019

Konzerthalle Bad Orb - Theatersaal

 

Weitere Termine und Tickets

 

"Mit Peter Fabig als Titelfigur steht ihr [Susanna] nicht nur ein geschmeidiger, warmer und charakteristischer Bass gegenüber, sondern auch eine ebenso quirlig und vielschichtig agierende Figur; Fabig bringt vor allem die sprichtwörtlich männliche Eifersucht kraftvoll und überzeugend auf die Bühne."

Gelnhäuser Neue Zeitung, 10.08.2019

(c) fotografie jörg metzner
(c) fotografie jörg metzner

Der Konsul

Oper von Gian Carlo Menotti

Musikalische Leitung: Juheon Han

Inszenierung: Ralf-Peter Schulze

Ausstattung: Tilo Staudte

Partie: Mr. Kofner

 

Premiere: 16.02.2019 um 19:30 Uhr

Mittelsächsisches Theater Freiberg

weitere Termine und Tickets

 

"... während aus dem Quintett der ebensfalls im Konsulat Hoffenden [...] der junge Peter Fabig mit weichem und geschmeidigem Bass und Johannes Pietzonka [...] hervorstechen."

Jochen Rüth in Der Opernfreund

Titelbild Website (c) Theresa Wey @portraitstudio.wien